Die kantonale Turnerjugend traf sich am vergangenen Wochenende in Büsingen. An den Kantonalen Jugendturntagen standen rund 1100 Kinder und Jugendliche im sportlichen Einsatz.

Einen ersten Höhepunkt im Jubiläumsjahr erlebten die Turnerinnen und Turner des TV und DTV Büsingen am vergangenen Wochenende: Sie begrüssten auf heimischen Anlagen rund 1100 Mädchen und Knaben, die sich anlässlich der Jugendturntagen gegen ihre gleichaltrigen Konkurrenten aus den anderen kantonalen Turnvereinen massen.

Wahlweise und in verschiedene Kategorien aufgeteilt bestritten die Knaben so am Samstag einen Vier-, bzw. Fünfkampf, bestehend aus Disziplinen der Leichtathletik, des Geräteturnens oder der allgemeinen Geschicklichkeit. Auf dem Programm standen nebst den bekannten Disziplinen, wie Weitsprung, Ballwurf, Boden, Barren oder Gymnastik, auch Seilspringen, ein Cross-, bzw. Geschicklichkeitslauf oder das Reifenspringen. Nach dem Einzelwettkampf am Morgen, der separat gewertet wurde, wurden am Nachmittag die Kantonalmeister im Tauziehen und der Pendelstafette gesucht Für viele Jugendriegen und insbesondere auch deren Trainer bilden die beiden Gruppenwettkämpfe sicherlich der emotionale Höhepunkt. Nicht selten fiel die Entscheidung in der Pendelstafette erst mit der letzten Übergabe. Umso grösser war am Schluss der Jubel.

Der Sonntag dann stand ganz im Zeichen der Mädchen. Sie eröffneten den Wettkampf kurz vor acht mit den ersten Disziplinen der Einzelwertung, ehe sie nach der Mittagspause bei den Gruppenwettkämpfen im Einsatz standen. Bei sommerlich warmen Bedingungen wurden auch bei ihnen die Kantonalmeister im Seilziehen und in der Pendelstafette gesucht. Direkt unter den Rebbergen gelegen, versammelten sich dabei nicht nur sämtliche angereiste Mädchenriegen, sondern auch zahlreiche mitgereiste Fans. Der Wettkampf schien zu gefallen.

Die Organisatoren rund um den TV und DTV Büsingen zeigten sich mit den Jugendturntagen zufrieden – und freuen sich bereits heute auf das nächste Wochenende. Dann nämlich werden es die aktiven Turner und die Männer/Frauen den Jugendlichen gleichtun. Die Aktiven kämpfen in zehn Disziplinen der Leichtathletik, drei Disziplinen des Nationalturnens, elf Disziplinen aus den Sparten Gymnastik/Aerobic und Geräteturnen und in zwei Fachtests um die begehrten Kantonalmeistertitel. Parallel dazu kämpfen auch die Männer und Frauen in sechs Disziplinen um Bestleistungen und Podestplätze. Für Spannung ist sicherlich gesorgt. (cfe)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.