Löhningen gewinnt die kantonale Sommermeisterschaft im Korbball

Die diesjährige Korbball Sommermeisterschaft der Damen wurde vom schlechten Wetter geprägt. Infolge kühlen Temperaturen sowie viel Regen musste sowohl die Startrunde, wie auch die Schlussrunde, verschoben werden. Vergangen Dienstag und Mittwoch konnten die letzten Spiele nachgeholt werden.

Die Damen des TV Löhningen 1 führten die Tabelle nach der Vorrunde an. Auch in der Rückrunde erkämpften sich die Löhningerinnen Punkt um Punkt, womit Sie ihre Spitzenposition verteidigen konnten und Meister der Sommermeisterschaft wurden. Zwischen den Rängen zwei bis fünf blieb es bis zum Schluss enorm spannend. Es gab schlussendlich nur eine Differenz von lediglich 4 Punkten. Dies zeigt wiederum auf, dass das Niveau der Teams sehr ausgeglichen war. Die Spielerinnen der DR Herblingen 1 erzielten sich den zweiten Rang. Neben Löhningen 1 und Herblingen 1 kämpfte sich auch Buchthalen 1 auf das Podest und wurden Dritte. Auf dem unglücklichen vierten Rang platzierten sich die Hallauerinnen. Der TV Buchberg-Rüdlingen klassierte sich mit einem Punkt Rückstand auf den guten fünften Rang. Punktgleich jedoch mit der besseren Korbdifferenz klassierte sich die DR Herblingen 2 auf Rang sechs vor dem TV Neuhausen. Der TV Beringen platzierten sich auf dem achten Schlussrang.

Wir wünschen dem TV Löhningen viel Erfolg bei den Aufstiegsspielen für die Nationalliga B, welche am kommenden Samstag, dem 21.09.2019, stattfinden.

Text und Bild: Jasmin Zimmermann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.