Rund 900 Turnerinnen und Turner standen an den Schaffhauser Meisterschaften im Vereinsturnen (SHMV) in Büsingen im Einsatz. Der TV Thayngen kürte sich dabei mit acht Titel und drei zweiten Plätze erneut zum erfolgreichsten kantonalen Turnverein.

Zur Foto-Galerie SHMV 2019 geht es hier lang…

Leichtathletik, Fachtest, Nationalturnen, Geräteturnen, Gymnastik und Geschicklichkeitsparcours – die Schaffhauser Turner zeigten sich an diesem Wochenende anlässlich der Kantonalen Verbandsmeisterschaften vielseitig. Den rund 900 Turnenden, den mitgereisten Fans und Zuschauern schien es zu gefallen. Die Schaffhauser Turnszene vermochte sich – auch dank eines vom TV und DTV Büsingen perfekt organisierten Anlasses und bestem Sommerwetter – von seiner besten Seite zu präsentieren.

Werfen und stossen, in die Höhe und in die Weite springen, schnell sprinten und ausdauernd laufen sind in der Leichtathletik gefragt. Die Athleten aus den einzelnen kantonalen Turnvereinen bestritten an den Verbandsmeisterschaften ihre Disziplinen einzeln. Am Schluss zählten die besten sechs Leistungen zur Gesamtnote. Männer, Frauen und Junioren wurden dabei mit unterschiedlichen Wertungstabellen beurteilt. Neun Kantonalmeistertitel wurden am Wochenende in der Sparte Leichtathletik vergeben, wobei deren fünf an die Turner des TV Thayngen gingen. Sie gewannen die 4x100m Staffel, den Wurfkörper, die 80m Pendelstafette, den Weitsprung und das Kugelstossen. Gleich zweimal erkämpften sie sich dabei die Maximalnote von 10.00. Läuferisch stark präsentierte sich am Wochenende auch der TV Buchberg-Rüdlingen. Sie setzten sich im 800m durch und wurden dann im 4x100m, in der 80m Pendelstafette und im Schleuderball jeweils Zweite. Mehrmals auf dem Podest standen auch die Gastgeber aus Büsinger und die Turne Schlaate.

Titelverteidiger Schleitheim setzt sich durch

Publikumsmagnet aber waren in diesem Jahr erneut die Vorführungen in den Sparten Aerobic, Gymnastik und Geräteturnen. Keine Überraschung gab es dabei im Aerobic. Die sechs Schweizermeisterinnen aus Schleitheim, die vor einem grossen und begeisterten Publikum gleich zweimal turnen durften, setzten sich erwartungsgemäss auch auf kantonaler Ebene durch. Ihre von Synchronität und Vielfalt gezeichnete Darbietung wurde mit einer Note von 9.58 bewertet. Die Schleitheimerinnen gewannen vor dem TV Thayngen (9.20) und dem TV Gächlingen (8.85). Neben dem Podest landeten die TAE Randenblick, die mit ihrer neuen Choreografie noch nicht an ihre Bestleistungen anknüpfen konnten.

Ausdrucksstark und teilweise mit passenden Accessoires präsentierten sich die Gymnastikgruppen auf der Bühne. Vor einem Jahr in Stein am Rhein kam es hier zum Dreikampf zwischen dem TV Wilchingen, dem GZ Schaffhausen und dem TV Hemmental, wobei lediglich ein Hundertstelpunkt über den Titel entschied. Spannung wurde daher auch in Büsingen erwartet. Am Schluss entschied wieder lediglich eine minimale Differenz von 0.03 Notenpunkten zu Gunsten des TV Hemmental und zu Ungunsten des Zweitplatzierten GZ Schaffhausen. Eine leise Enttäuschung gab es für Vorjahressieger Wilchingen. Sie mussten sich mit Platz 5. zufriedengeben. Auf dem Grossfeld gab es indes eine Premiere. Die Turne Schlaate hat anlässlich ihres 150. Vereinsjubiläums eine Grossfeldgymnastik mit 45 Turnenden zusammengestellt und diese in Büsingen zum ersten Mal vor den Wertungsrichtern gezeigt. Die Note ist für uns zweitrangig, die Förderung des Zusammenhaltes innerhalb des Vereines stand im Vordergrund“, sage Preja Boll von Turne Schlaate. Am Schluss resultierte der vierte Rang. Kantonalmeister in der Sparte Gymnastik Rasen wurden die Turner des STV Hallau.

Favoritensiege im Geräteturnen

Wer Schaffhausen mit Geräteturnen in Verbindung bringt, denkt wohl zuerst an den TV Buchthalen oder den TV/DTV Beggingen. Und so kam es auch in Büsingen im Barren, in der Gerätekombination und am Reck zu Favoritensiegen. Während sich die Buchthaler am Reck und in der Gerätekombination durchsetzen, mussten sie am Barren den Beggingern den Vorrang lassen. Sie klassierten sich mit einer starken Übung und einer Note von 9.49 Punkten auf dem ersten Rang. Die Begginger gewannen zudem noch den Schulstufenbarren und wurden in der Gerätekombination 2. Doch die Schaffhauser Geräteturnszene hat noch mehr zu bieten. So standen beispielsweise die Turner des TV Schaffhausen mit einem Sieg im Sprung, einem 3. Rang im Barren und einem 2. Rang in den Schaukelringen gleich dreimal auf dem Podest. Ganz vorne mitturnen konnten auch die Thaynger, die an zwei Geräten antraten und zweimal in den Medaillenrängen den Wettkampf beendeten. Sie gewannen die Schaukelringe und wurden im Reck 2. Zweimal erfolgreich war auch der TV Satus Schaffhausen, der im Sprung auf dem zweiten, in den Schaukelringen auf dem dritten Platz landete. (cfe)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>