Bei strahlendem Sonnenschein, super Laune und einer Teilnahme von rund 80 Personen, fand am 26. März 2022 der Probewettkampf der Fit+Fun Disziplinen In Uhwiesen statt.

Okay, der Hauptgrund war der Schiedsrichter Ausbildungskurs für die kommende Turnfestsaison, jedoch für einen Bericht ist Probewettkampf eindeutig das bessere Schlagwort!

Anfangs Nachmittag starteten 6 Riegen in den gesamt 3 Disziplinen à 2 Aufgaben. Beim Fit+Fun handelt es sich um einen Vereinswettkampf für die Alterskategorie Frauen/Männer (35+) und Senioren/Seniorinnen (55+). Mit vollem Einsatz waren die Mannen und Frauen dabei. Sie waren koordinativ und konditional auf der Höhe und die Schiedsrichter wurden gefordert. Kann sein, dass extra Fehler der Teilnehmenden «eingebaut» wurden? Lassen wir diesen Punkt einfach mal im Raum stehen. Jedenfalls war das die Gelegenheit für die Riegen abzumessen, wo und wie sie sich bis zum Kantonalen Turnfest in Beringen vom Juni, noch aufrüsten können.

Viele offene Fragen wurden direkt von den KAB’s (Kantonale Ausbilder) beantwortet, und an direkten Beispielen erläutert. Nicht nur die Schiedsrichter erhielten Antworten, sondern auch die Sportler*innen. Hierfür sei herzlich gedankt.

Die Schiedsrichter konnten ihren Einsatz absolvieren, sich gegenseitig austauschen und den Sportler*innen Hinweise geben, wo die Schwachpunkte und Risiken lauerten.

Die Riegenleiter wurden auf das korrekte Ausfüllen der Notenblätter hingewiesen, damit an den kommenden Turnfesten alles einwandfrei abläuft an den Meldestellen und keine Zeitnot entsteht bezüglich anzubringender Abänderungen.

Die Organisation hat geklappt, beide Turnhallen am «Hornsberg» standen zur Verfügung inkl. Material und gutgelaunten Frauen und Männer des FTV und der MR Uhwiesen, welche auch für das leibliche Wohl sorgten. Eine kleine Festwirtschaft, in der sowohl feines vom Grill und süsse Verführungen angeboten wurden (hier ist ausschliesslich das Gebäck an der Theke gemeint) wurde rege genutzt.

Der gemeinsame Austausch unter den Sportler*innen schien nicht enden zu wollen, der Nachmittag mit eitel Sonnenschein wurde nur beendet, weil um 18:45 Uhr der Sonnenuntergang stattfand, bei einer Sonnenhöhe von 29.16°. Es wurde schlichtweg zu kühl im Aussenbereich, im Aufenthaltsraum fand noch der finale Ausklang statt. Nachdem der FTV und MR Uhwiesen alles wieder in den Urzustand gebracht hat: Turnmaterial ab- und aufgeräumt, Tische, Stühle, Boden gewischt, Küche gereinigt und zu guter Letzt die angebrochenen Wein- und Bierflaschen geleert (wie auch immer), wurden um 20 Uhr die Türen verriegelt.

Nachwort: Die Idee für einen Probewettkampf mit mehreren Riegen, ist sehr gut angekommen und lässt erahnen, dass Wiederholungen erwünscht sind.

 

Text/Bild: Iris Braunwalder (FTV Uhwiesen)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.