Auf den Sportanlagen Munot und Emmersberg war am vergangenen Samstag so einiges los. Während die Nachwuchsleichtathletinnen und -leichtathleten am Vormittag beim UBS Kids Cup um Punkte rannten, warfen und sprangen, führte der Schaffhauser Turnverband am Nachmittag den Stafetten- und Werfercup durch. Der Organisator Turnverein Beringen durfte rund 70 Turnerinnen und Turner aus den Kantonen Schaffhausen, Zürich und Aargau zum Wettkampf begrüssen.

Stafettencup: Erstmalig durchgeführt
Beim erstmalig durchgeführten Stafettencup traten die Teams im 4×100 über die volle Bahnrunde an. Bei den Männern setzte sich ein Team des TV Buchberg-Rüdlingen durch. Sie absolvierten die 400 Meter exakt eine Sekunde schneller als der TV Merishausen. Bei den Frauen waren die Turnerinnen des Organisators TV Beringen am schnellsten unterwegs. Sie absolvierten die Bahnrunde vier Sekunden schneller als der Gast aus Veltheim.

Starke ausserkantonale Vertreter
Beim traditionellen Werfercup hingegen standen die Stoss- und Wurfdisziplinen aus der Leichtathletik und dem Nationalturnen im Vordergrund. Die Athletinnen und Athleten konnten sich für mehrere Disziplinen anmelden. In die Wertung kamen zum Schluss aber nur die besten drei Resultate. Bei den Männern stand zum Schluss Urs Hutmacher vom TV Wislig zuoberst auf dem Podest. Den 12.5-Kilogramm-Stein stoss er mit Anlauf auf 12.34 Meter, die 5-Kilogramm-Kugel sogar auf 15.03 Meter. Zum Schluss kam dann auch sein 63-Meter-Wurf mit dem Wurfkörper in die Wertung. Hinter ihm klassierte sich mit Dominik Mehr vom TV Veltheim ebenfalls ein ausserkantonaler Athlet. Als bestplatzierter Schaffhauser Turner folgte Dominic Fehr vom TV Buchberg-Rüdlingen auf dem dritten Rang. Auch bei den Frauen kam die Siegerin vom TV Wislig. Diana Zolliker warf den Wurfstab 41.34 Meter weit, während sie den 6-Kilo-Stein 9.08 Meter und die 4-Kilogramm-Kugel 11.73 Meter weit stiess. Hinter ihr komplettierten mit Rahel Steinegger vom TV Neunkirch und Alexandra Gäng vom TV Gächlingen zwei Schaffhauser Turnerinnen das Podest. In den Jugend- und Master-40-Kategorien gingen die Siege an einheimische Athletinnen und Athleten.

Hier geht es zu den Ranglisten 

Bild: Lisa Elmiger 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.