Der Vorstand nahm am Wochenende des 26. und 27. Oktober an der Abgeordnetenversammlung in Mendrisio teil. Die Fahrt in den südlichsten Zipfel der Schweiz wurde zum informellen Austausch genutzt und viele offene Punkte zu vergangenen und kommenden Anlässen und Terminen wurden besprochen. Solche nicht durchtraktandierten Zeiten sind extrem wertvoll, da im Alltag neben den Sitzungen kaum Raum für Besprechungen zu zweit oder zu dritt ist.

In Mendrisio trafen dann verschiedenste Verbandsfunktionäre aus der ganzen Schweiz aufeinander. Als Neuling sind die vielen neuen Namen eine Herausforderung. Spannend ist aber auch, wie verschieden die Kantonal- und Regionalverbände aufgebaut sind und mit welch unterschiedlichen Mitteln gearbeitet wird.

Die Versammlung selbst hatte einige spannende Höhepunkte:

  • Der STV geht einen partnerschaftlichen Vertrag mit PluSport, dem Dachverband des schweizerischen Behindertensportes ein. Die Teilnehmer von PluSport können nun regulär an Wettkämpfen des STV teilnehmen und profitieren von sämtlichen Mitgliedervorteilen der STV-Mitgliedskarte. Dafür wurde eine neue Mitgliederkategorie auf Stufe STV eingeführt.

 

  • Ebenfalls ist der STV mit dem Bund in Verhandlungen bezüglich der Jubiläumshalle in Magglingen. Dort fallen in den kommenden Jahren umfangreiche Unterhaltsarbeiten an, welche der Bund nur an Gebäuden in seinem Besitz finanzieren kann. Deshalb überträgt der STV die Halle dem Bund und miete sie zurück.

 

  • Auch um eine Halle geht es für die Rhythmische Gymnastik (RG). Hier ist der STV mit der Stadt Biel in Verhandlungen für eine neue Halle, die diese olympischen Disziplin in der Schweiz aufrechterhalten und stärken soll.

 

  • Weiter gab es eine Statutenänderung, um eine Ethik-Kommission einführen zu können. Im Zuge der Vorkommnisse in den USA, im Kantonalverband im Tessin sowie auch bei der RG waren sich die Abgeordneten einig, dass eine Ethik-Kommission dringend nötig ist. Sie soll unter anderem ein Auge haben auf Problematiken wie psychische und physische Übergriffe sowohl im Amateurbereich als auch im Spitzen- und Leistungssport.

Nach der Sitzung bot der Organisator ein kurzweiliges Abendprogramm, wo ebenfalls Zeit war für den Austausch mit anderen Verbandsfunktionären.

Den Sonntag schliesslich nutzten wir für eine Vorstandssitzung in der warmen Tessiner Sonne. Bei bestem Wetter wurden einige Traktanden abgehandelt. Abgeschlossen wurde das Wochenende mit einer ebenfalls produktiven Heimfahrt im unbedienten Speisewagenabteil von Lugano nach Zürich.

(Foto: Silke Zimmerling)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.